Chorverein Täler e.V.

Oh Täler weit oh Höhen…  Seit 1990 ist unser Chor ein eingetragener Verein – und da die Sängerinnen und Sänger aus fast allen Tälerdörfern  kommen, nennen wir uns „Chorverein Täler e.V.  Derzeit gibt es 38 Chormitglieder, darunter 8 Männer. Geprobt wird jeden Montag ab 19:30 Uhr in der Gaststätte „Zur Krone“ in Eineborn. Das Repertoire reicht von Volks- und Wanderliedern bis zu Liedgut der klassischen und konzertanten Chormusik. An dieser Stelle möchten wir alle Freunde des Gesanges aufrufen, sich unserem Chor anzuschließen. Wir suchen immer Unterstützung für den Chorgesang.

Wer gern singt meldet sich bitte unter der Adresse taelerchor-eineborn@web.de bei der Vereinsvorsitzendem
Regina Götze
Ortsstraße 65A
07646 Renthendorf
Telefon: 036426 21337 oder bei jedem Chormitglied.  

Service:
Unser regionales Angebot Wir haben das passende Geschenk für Sie!

Warum nicht einmal ein Chorkonzert zu einem besonderen Anlass in der Familie, im Freundeskreis oder in der Firma verschenken. Das wird eine besondere Überraschung für ihre Gäste sein!
Für Terminabsprachen rufen Sie bitte die Vereinsvorsitzende an.

Die Entstehung des Chorvereins „Täler e. V.“ geht zurück auf eine Bemerkung des Eineborner Gemeindevertreters Georg Bernhard während einer Gemeindevertretersitzung im Jahr 1984, dass es doch schön wäre, wenn es wieder einen Gesangsverein in Einborn gäbe. Von diesem Gedanken begeistert ergriff Christine Koch, zu dieser Zeit ebenfalls Gemeindevertreter, die Initiative. Sie verfasste einen öffentlichen Aushang, in dem alle Interessenten am Chorgesang zu einem Treffen in die Gaststätte Gimper, heute „Zur Krone“, eingeladen wurden.
Ein Original dieses Aushangs ist heute noch erhalten und wird in der Chorchronik als Gründungsdokument des aufbewahrt.

Dem Aufruf folgten singbegeisterte Männer und Frauen aus Eineborn und Umgebung und unter der musikalischen Leitung von Frau Lübke aus Hermsdorf erfolgte die Vereinsgründung als „Gemischter Chor Eineborn“. In der Chronik steht dazu:

„Mancher dacht’, o Gott! Ob ich dort hingeh’?
Ich fass’ Mut. Ich sing’ nicht laut, doch dafür gut.
So kamen sie in Scharn’ gelaufen und war’n ein ganz schön großer Haufen,
aus Tautendorf und Eineborn, aus Lippersdorf,
aus Renthendorf und Erdmannsdorf.
Frau Lübke kam, besah’ uns dann und hört sich unser’n Sing-Sang an.
Sie sprach, wir hörten’s mit Behagen, ja, ja, ich denk’, wir können’s wagen.
Ihr singt ganz gut, ihr habt auch Mut.
Drum schlag’ ich vor: „Ich leit’ euren Chor“!

Frau Lübcke leitete den Chor bis 1992. Danach begann die Ära „Glück“. Werner Glück übernahm den Dirigentenstab und übergab diesen 2011 an seine Tochter Susann Seidel-Glück.

Frau Götze, die jetzige Vereinsvorsitzende meint dazu schmunzelnd: „Früher sagten wir immer: Ein Glück, dass wir Herrn Glück haben! Mittlerweile sagen wir: Ein Glück, dass wir die Glück’s haben!“
Denn so ist unser Liedgut in guten Händen, immer eine Vertretung vorhanden und wir können optimistisch in die Zukunft blicken. Unser umfangreiches Repertoire von Volks- und Wanderliedern, im Liedgut von Mozart und Bartholdy, bis zu Schubert, Schumann und Brahms wird ständig erweitert; aber auch „Modernes“ kommt nicht zu kurz.

Es existieren auch schon Aufnahmen auf CD. So sind die Sänger(innen) aus den Tälerdörfern auf verschiedenen Musik-CD’s von Künstlern des Saale-Holzland-Kreises vertreten.
1990 wurde der Chor in „Chorvereinigung Täler e.V.“ umbenannt und seit 1991 sind wir Mitglied im „Thüringer Sängerbund“.

Unserem Chor gehören zurzeit 37 Sängerinnen und Sänger aus einem Umkreis von ca. 20.km an, die sich bei Wind und Wetter, jeden Montag von September bis Juni immer noch in der Gaststätte „Zur Krone“ in Eineborn zur eineinhalbstündigen Probe zusammenfinden. 

Doch nicht nur Proben gehören zum Chorleben, sondern auch die Auftritte zu verschiedensten Anlässen,  bei Veranstaltungen befreundeter Chöre, in Kirchen, in Alten- und Krankenhäusern.
Traditionell präsentieren wir uns zu Frühlings- und Weihnachtskonzerten, zum jährlichen Sängerkreistreffen im Kurpark in Bad Klosterlausnitz und zu anderen Anlässen. So steht auch in diesem Jahr das Chorkonzert in der Klosterruine Stadtroda am 28.Juni mit auf dem Programm und der diesjährige Höhepunkt wird ein Konzert in der Kirche Eineborn am 5. April 2014 anlässlich des 30jährigen Chorjubiläums sein.
Wie bereits vor 10 Jahren werden dazu auch wieder Gründungsmitglieder und prominente Gäste eingeladen.